Nachrichten

15.11.2017 - http://www.stahleisen.de/

Medieninformation: Kann Gestaltung Schärfe ausdrücken? Stahl-Innovationspreis 2018 – Kategorie Stahl-Design – Jetzt bewerben !

weiter




7.11.2017 - http://www.stahleisen.de/

Medieninformation: Stahl schafft Erfolge – Fußbodensystem aus Stahlblech – Innovative Lösung bei der Sanierung von Altbauten

weiter




3.5.2017 - http://www.stahleisen.de/

Medieninformation: Neues Merkblatt – „Schweißen unlegierter und niedriglegierter Baustähle“

weiter




25.05.16 - http://www.stahleisen.de/

G7-Treffen in Japan setzt Stahlkrise auf die Agenda

Die Stahlindustrie und die Auswirkungen von unfairen Handelspraktiken wie Dumping und Subventionen sind Teil der Agenda des G7-Treffens in Japan am 26. und 27. Mai 2016. „Es ist gut, dass die G7-Staaten auch über die Lösung der Stahlkrise beraten. Es braucht internationale Anstrengungen, das Problem der globalen Überkapazitäten in den Griff zu kriegen. Ich erwarte mir vom Gipfel ein klares Signal, wettbewerbsverzerrende Subventionen und unfaire Handelspraktiken wie Dumping nicht weiter hinzunehmen“, begrüßt Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, das Treffen im japanischen Ise-Shima. „Vom G7-Treffen muss auch ein deutlicher Impuls in Richtung Europa ausgehen. Konkrete Politik ist gefragt. Wir brauchen rasche Entscheidungen in Brüssel, die unfairem Wettbewerb aus anderen Regionen der Welt spürbare und wirkungsvolle Grenzen setzen. Dies erfordert insbesondere, dass China im Dezember nicht voreilig der Marktwirtschaftsstatus verliehen wird. Auch bedarf es in dieser Frage einer engen Abstimmung zwischen den G7-Ländern. Sonst ist die Stahlindustrie in Deutschland und den anderen EU-Ländern massiv bedroht“, sagt der Verbandschef...weiter



25.05.16 - http://www.stahleisen.de/

Lebensraum schaffen mit leichten Systemen aus Stahl

Die angespannte Lage auf dem Wohnungsmarkt erfordert eine schnelle Reaktion aller am Bauprozess beteiligten Akteure. Bund, Länder und Gemeinden müssen in kürzester Zeit neuen Wohnraum schaffen, Wohnungsbaugesellschaften und private Bauherren suchen nach Wegen, bezahlbare Wohnungen in Ballungszentren zu errichten. Dabei sollen Neubauten, Aus- und Anbauten sowie Aufstockungen qualitativ hochwertig, kostengünstig und in kurzer Bauzeit erstellt werden. Lösungen dazu bietet der Stahl-Leichtbau – eine Bauweise, die sich in vielen Ländern bereits als Alternative zum Massiv- und Holzbau etabliert hat, und sich allmählich auch in Deutschland von einer Nischen- zu einer modernen Systembauweise weiterentwickelt...weiter



23.05.16 - http://www.stahleisen.de/

Legierungen werden fest und formbar

Für die Stahlindustrie zeichnet sich womöglich ein Ausweg aus einem Dilemma ab, das schon so lange besteht, wie Menschen Metall verarbeiten. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Eisenforschung in Düsseldorf präsentieren einen neuartigen metallischen Werkstoff, der gleichzeitig sehr fest und trotzdem gut formbar ist. Bislang ließ sich die eine Materialeigenschaft nur auf Kosten der anderen verbessern. Das ändern die Düsseldorfer Forscher, indem sie einen neuen Weg bei der Entwicklung von metallischen Werkstoffen gehen. So tragen sie dazu bei, dass sich Bauteile aus Metall künftig dünnwandiger konstruieren und dadurch Ressourcen schonen lassen... weiter